Kommunion - Begleiter im Alltag

Gemeinschaft braucht Zeichen. So versammelt Jesus "seine Kinder" zu einem Festmahl. Er wählt die Zeichen des Lebens und der Freude dafür: Brot und Wein. Der Empfang der heiligen Kommunion gibt uns Kraft und Stärke im Alltag. Sie soll deshalb öfter, ja sogar regelmäßig empfangen werden.

Ein besonderer Tag ist immer das Fest der Heiligen Erstkommunion, das im April oder Mai jeden Jahres in unseren Gemeinden gefeiert wird. In der Erstkommunion dürfen die Kinder die einladende Gemeinschaft mit Gott erfahren.

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse werden im Religionsunterricht, in Nachmittagsgruppen sowie in katechetischen Nachmittagen auf ihre Erstkommunion vorbereitet. Die Kinder werden in der Regel schriftlich vom Pfarrbüro über die Schule zur Anmeldung eingeladen. 

Informationen und Unterlagen zur Erstkommunionvorbereitung finden Sie im Erstkommunion-ABC.

Ansprechpartner: Pfarrer Stefan Ruf

Erstkommunion - Termine 2020

Die Termine für die Erstkommunion 2020 in der Seelsorgeeinheit Biberach stehen fest:

  • Am Sonntag, 26. April, feiern die Kinder der Kirchengemeinden St. Martin und Zur Heiligsten Dreifaltigkeit.
  • Am Sonntag, 3. Mai, feiern die Kinder der Kirchengemeinde St. Alban in Mettenberg.
  • Am Sonntag, 10. Mai, feiern die Kinder der Kirchengemeinden St. Gallus in Rissegg und St. Josef die Erstkommunion.

Gottesdienste sind vormittags jeweils um 10 Uhr. Die Dankandacht ist am selben Tag um 18 Uhr in der jeweiligen Kirchengemeinde.

Zuständig für die Erstkommunionvorbereitung ist Pfarrer Stefan Ruf.

Zum Elternabend laden Pfarrer Ruf und Pfarrer Odoeme am
Donnerstag, 24. Oktober, um 19 Uhr in den großen Saal des Gemeindezentrums St. Martin, Kirchplatz 3, ein.

Bitte bringen Sie zum Elternabend die Anmeldung ausgefüllt mit. Legen Sie auch eine Kopie der Taufurkunde und ein Passbikld des Kindes (für das Erstkommunionplakat) bei.

Krankenkommunion

Kranke Menschen, denen der Weg in die Kirche nicht mehr möglich ist, werden von Kommunionhelfern nach Voranmeldung besucht. Wer einen solchen Besuch wünscht, melde sich bitte im Pfarrbüro.